Dienstag, 13. Mai 2014

Flugangst II

"[...] Und dann sind wir gelandet.
Manche klatschen in die Hände.
Kaum zu glauben, aber wahr:
Der Horror hat ein Ende.
Eines ist mir jetzt mal wieder
überdeutlich klar:
Wenn es erst vorbei ist, ist das
Fliegen wunderbar.
Und ich denk mir:

Mann, das war doch wunderschön,
die Welt von oben anzusehn,
sich in die Lüfte zu erheben
und zu schweben!
Und die strahlend weiße
Wolkendecke hatte
wirklich was von Zuckerwatte –
es war toll, das zu erleben ..."


("Im Flugzeug" von Daniel/Dän Dickopf, www.wiseguys.de)

Hier ein paar Daten und Fakten zum Flugangstseminar:

  • In unserer 10-Mann-Gruppe wurde Freud und Leid geteilt! Wir waren Frauen, Männer, Vielflieger, Menschen, die noch nie geflogen waren, Omas, die ihre Enkel besuchen wollen, etc.! 
  • Es hat viel Spaß gemacht, über uns selber zu lachen. " Da kommen wieder die Verrückten!" - das muss das Flughafenpersonal bei unserem Anblick manchmal gedacht haben. Außerdem gab es Karnevalslieder sowie laute Hilfeschreie an Bord und interessierte/belustigte/mitleidige (?) Blicke der übrigen Passagiere...
  •  Nach 1,5 Tagen Intensivbetreuung durch unsere Psychologin und unseren Piloten ging es auf den Abschlussflug nach München (und natürlich zurück).
  • Obwohl ich schon die Welt bereist habe, habe ich noch nie solche Starken Turbulenzen erlebt, wie auf diesem Flug!! Es war sehr windig!!
  • Das ist, laut unserer Psychologin prima! Turbulenzen sind für das Flugzeug absolut ungefährlich, das bekamen wir hier noch einmal bestätigt.  
  • Angst hatte ich immer noch. Aber auch: Eine Menge Handwerkszeug und Fachwissen, mit dieser in Zukunft besser umzugehen. Wir wollen nicht die Angst komplett loswerden, sondern anders mit dieser umgehen- das haben wir gelernt.
  • Alles war super organisiert. Es gab reichlich zu essen und perfekte Abläufe. Häufig wurden wir wie VIPs durch irgendwelche Seiteneingänge geführt. Dabei begrüßten uns stets überaus freundliche, kompetente und hilfsbereite Piloten und Stewardessen der Lufthansa.
  • Es ist beeindruckend und herrlich, einen erfahrenen Piloten einen ganzen Tag lang mit den simpelsten Fragen über das Fliegen bombardieren zu können. 
  • Pro Tag starten 50.000 Flugzeuge weltweit. 
  • "Vermeidung" ist kein gutes Rezept bei Ängsten. Also: Ab ins Flugzeug!   
Quizfrage: Wenn alle Flugzeugunglücke (inkl. derer, die glimpflich ausgehen) einen Balken von 1cm ergeben, wie lang ist dann der Balken, der alle anderen Flugreisen beinhaltet, bei denen nichts passiert?!?
Antwortmöglichkeiten: a) 1km     b) 5km     c) 10km     d)15km
Das Geheimnis wird erst bei 10 eingegangenen Antworten gelüftet! :-)

Kommentare:

  1. Ich sach mal, der Balken wäre 5 km lang (bezogen auf 50 000 Starts/Tag) - oder sind alle Flugzeugabstürze und Flüge seit Beginn der Luftfahrt gemeint. Klär uns doch bitte über diese spannende Frage auf!!
    Gruß P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na für die Frage nach dem Verhältnis zwischen Abstürzen und sicheren Flügen ist doch egal auf wieviele Flüge man sich bezieht...

      Löschen
    2. Ich würde sagen 15 km. Emma und Martin fliegen am liebsten mit Singapur Airlines. Petra

      Löschen
    3. Wer ist denn der anonyme Klugsch... Nr. 2?? Ich finde das nicht egal, weil zu Beginn der Luftfahrt die Absturzquote sicher sehr viel höher lag! Peter

      Löschen
  2. Habe gerade versucht, die Quizfrage mathematisch auszurechnen. Kläglich gescheitert. Deshalb bin ich jetzt umso gespannter auf die richtige Antwort!

    AntwortenLöschen